SG Moosburg Tischtennis  
 
  Spielberichte 26.03.2017 16:48 (UTC)
   
 




Ehrenpunkt kurz vor knapp              

19.03.2017: Die Tischtennisspieler der SG Moosburg III sehen gegen die Topteams der 3. Kreisliga West in dieser Saison kaum Land. Das ist das eine. Das andere ist: Sie kämpfen dennoch bis zum Schluss und verlieren kein Spiel zu null. Diese Serie hatte auch am Freitag im Auswärtsspiel beim neuen Tabellenführer SC Eching IV Bestand, wo die baboons kurz vor Schluss noch den Ehrenpunkt sicherten, ehe sie 1:8 verloren.

Während eine Woche zuvor gegen den jetzt zumindest zwischenzeitlich entthronten Spitzenreiter SV Hohenkammer Kapitän Alexander Kappen kein Bein auf den Boden bekommen hatte, erwischte in Eching Moosburgs Nummer eins, Jochen Kahlert, einen gebrauchten Tag. Dafür war Kappen wieder in der Spur. Er holte gegen Echings Einser Oh einen 0:2-Satz-Rückstand auf, ehe er dann allerdings doch noch 2:3 verlor. Beim Gesamtstand von 0:7 egalisierte Kappen später gegen Echings Zweier Summerer erneut ein 0:2, lag im fünften Durchgang dann mit 2:8 hinten - und drehte das Match noch in der Verlängerung. Rainer Achleitner war im hinteren Paarkreuz ebenfalls knapp dran an einem Spielgewinn, musste sich letztlich aber unglücklich in der Verlängerung des fünften Satzes geschlagen geben.

Nachdem die baboons die beiden Topteams der Liga jetzt hinter sich haben, geht es am 31. März mit dem Heimspiel gegen Neufahrn II weiter, ehe das letzte Saisonspiel bei Garching IV folgt (7. April). Beide Gegner sind schwer zu spielen, aber schlagbar.

- A. Kappen -





Knapper Auswärtssieg
 

15.03.2017: Am Dienstag gewann die zweite Moosburger Tischtennismannschaft beim unmittelbaren Tabellennachbarn Ismaning letztendlich verdient mit 8:6.

Beide Doppel wurden klar gewonnen, Hans Lankes und Willi Schafhauser siegten mit 3:1 und Wolfgang Hambach und Tino Süßmilch konnten einen 3:0-Sieg verbuchen. In den ersten Einzeln gab es dann drei Siege für die Gastgeber, wobei Schafhauser unglücklich im fünften Satz in der Verlängerung verlor. Lediglich Süßmilch blieb es vorbehalten, einen Moosburger Sieg einzufahren. Beim Zwischenstand von 3:3 ging es in die zweite Einzelrunde, bei der drei Moosburger Siege durch Lankes, Süßmilch und Schafhauser zu Buche standen. Es mussten wieder mal die letzten Spiele des Abends eine Entscheidung herbeibringen. Lankes gewann sein Spiel klar und Hambach holte souväran den Moosburger Siegpunkt.

Die Mannschaft steht nun auf dem vierten Platz in der 3. Kreisliga Ost, kann aber bei nur noch zwei ausstehenden Spielen keinen Aufstiegsplatz mehr erreichen.

Die Punkte holten Lankes (2), Hambach (1), Süßmilch (2), Schafhauser (1) sowie die beide Doppel.

- W. Schafhauser -



Tapfer gewehrt, aber chancenlos              

12.03.2017: Die Tischtennisspieler der SG Moosburg III haben sich in der der 3. Kreisliga West gegen den Tabellenführer SV Hohenkammer eine erwartete Heimniederlage abgeholt. Beim 2:8 verkauften sich die baboons trotz des deutlichen Resultats jedoch teuer.

Während Hohenkammer in Bestbesetzung antrat, musste die SGM III auf Olaf Thamm und den verletzten Alfred Oder verzichten. Dennoch gaben die Moosburger zum größten Teil eine gute Figur ab. Im hinteren Paarkreuz spielten Rainer Achleitner und Peter Graber groß auf, die viele spektakuläre Ballwechsel zeigten. Ihr Doppel verloren sie unglücklich und denkbar knapp in der Verlängerung des fünften Satzes. Achleitner siegte später 3:1 gegen Hohenkammers Johannes Reimer und hatte auch beim 1:3 gegen Jochen Wallentin realistische Siegchancen. Graber war bei der knappen Fünf-Satz-Pleite gegen Reimer ebenfalls in der Nähe eines Sieges.

Im vordereren Paarkreuz glänzte Jochen Kahlert mit einem 3:1 gegen den starken Jürgen Turek (28:5 Saisonsiege), war beim 0:3 gegen  den übermächtigen Boshko Mitreski aber genauso chancenlos wie baboons-Kapitän Alexander Kappen, der diesmal einen schlechteren Tag erwischte, Hohenkammers "Einser" Mitreski (25:1 Saisonsiege) aber immerhin einen Satz abtrotzen konnte.

Kommenden Freitag, 17. März, geht es um 20.15 Uhr mit dem Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten SC Eching IV weiter. Auch dort sind die baboons klarer Außenseiter.

- A. Kappen -






Mehr als dreistündiger Kampf           

12.03.2017: Eigentlich hatte man sich an diesem Freitag im Heimspiel gegen Garching nicht viel erwartet. Aber nach Dreieinviertelstunden sicherten sich die Spieler der SG Moosburg I ein 7:7-Unentscheiden.

Der Tabellenzweite Garching kam in Bestbesetzung, aber dennoch lief es von Anfang an gut für die Moosburger. Nach den Doppeln stand es 1:1. Kasper/Benker gewannen klar und Jakobi/Stampfer mussten sich knapp im fünften Satz geschlagen geben.
Und so sollte es weitergehen. Es war das ganze Spiel über ein Kopf an Kopf Rennen.

Jakobi schlug Spitzenspieler Collmar und Kasper verlor knapp gegen die Nummer 2 Stachl. Im hinteren Paarkreuz gewann Benker nach aufreibendem Kampf mit 3:2 gegen Kämmerling und Stampfer verlor denkbar knapp gegen Ledwoch. Zwischenstand somit 3:3. Jakobi gewann auch sein zweites Einzel gegen Stach. Kasper musste eine knappe Niederlage gegen Collmar einstecken. Benker musste sich Ledwoch geschlagen geben, dafür bezwang Stampfer, nach spektakulären Ballwechseln Kämmerling. Keiner wollte verlieren an diesem Abend.

Die letzten Begegnungen mussten die Entscheidung bringen.Benker versuchte nochmals alles zu geben, musste sich aber am Ende Collmar geschlagen geben. Kasper zeigte alles und gewann gegen Ledwoch mit 3:2.Damit stand es 6:6 und in den letzten beiden Spielen war alles drin. Stampfer verlor sein Spiel gegen Stach mega knapp im fünften Satz. Jakobi hatte nach 2:0-Satzführung noch Probleme, aber letztendlich konnte er den fünften und entscheidenden Satz gewinnen.

Ein 7:7, das absolut gerecht war. Wirklich in jedem Spiel sah man spektakuläre Ballwechsel. Matchwinner an diesem Abend war Martin Jakobi mit drei Einzelsiegen. Ein Punktgewinn und somit etwas Luft im Abstiegskampf für Moosburg.

Nächsten Freitag geht es nach Allershausen und die Moosburger werden alles versuchen, um zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen.

- R. Benker -






Kantersieg

 

05.03.2017: Am Freitag spielte die zweite Mannschaft zuhause gegen Wartenberg drei und kam dabei zu einem klaren 8:0-Sieg.

Lediglich das Doppel Hambach/Süßmilch gegen Brünner/Knote musste über fünf Sätze gehen, sowie Hambach in seinem Einzel gegen Staab. Lankes und Schafhauser gewannen ihr Doppel in vier Sätzen. Die restlichen Spiele des Abends gingen klar an die Moosburger, denn die Gäste konnten nichts entgegensetzen.

Nach diesem Spiel gegen den Tabellenletzten der dritten Kreisliga geht es in den letzten drei anstehenden Spielen für die Moosburger gegen die ersten drei in der Liga, was eine deutlich schwerere Aufgabe sein wird.

Nach diesem Spiel gegen den Tabellenletzten der dritten Kreisliga geht es in den letzten drei anstehenden Spielen für die Moosburger gegen die ersten drei in der Liga, was eine deutlich schwerere Aufgabe sein wird.


Die Punkte: Lankes 2, Hambach 2, Süßmilch 1, Schafhauser 1 und die beiden Doppel.

- W. Schafhauser -



 

 

Knapp verloren

05.03.2017: Eine 5:8-Niederlage gab es für die vierte Mannschaft im Heimspiel gegen Erding.

Der Anfang war vielversprechend, denn Simon Hacker mit Harry Schray und auch Zhiang Liang mit Johannes Gerlsbeck konnten jeweils ihr Doppel gewinnen. Leider gab es anschließend nur noch drei Einzelsiege von Hacker, der eine sehr erfolgreiche Saison spielt. Knappe Fünfsatz-Niederlagen mussten Schray und Zhiang einstecken und Debütant Johannes Gerlsbeck zeigte eine ordentliche Leistung, hatte aber etwas Pech bei seinen zwei Spielen.

- W. Schafhauser -







Knapp und doch souverän              

05.03.2017: Die Tischtennisspieler der SG Moosburg III haben sich beim Tabellenletzten der 3. Kreisliga West, dem TTC Allershausen IV, denkbar knapp mit 8:6 durchgesetzt. Auch wenn das Endresultat was anderes vermuten lässt und die Partie erst im letzten Einzel des Abends durch einen ungefährdeten 3:0-Sieg von Kapitän Alexander Kappen entschieden wurde, hatten die baboons die Begegnung über weite Strecken ganz gut im Griff.

Nach den Doppeln stand es 1:1. Danach setzten sich die Moosburger ein wenig ab, ließen die Gastgeber zum Ende hin aber noch mal rankommen. Letztlich machten die baboons aber doch den Sack zu. Die Punkte holten Jochen Kahlert, Alexander Kappen, Rainer Achleitner (je 2), Peter Graber und das Doppel Kahlert/Kappen.

Am kommenden Freitag, 10. März, geht es in der Albinhalle mit dem Heimspiel gegen den Tabellenführer SV Hohenkammer weiter (20.15 Uhr).

- A. Kappen -








Erster Rückrundensieg


21.02.2017: Den ersten Sieg in der Rückrunde konnte die zweite Moosburger Tischtennismannschaft im Heimspiel gegen Erding verbuchen. Am Ende stand ein klares 8:2 auf dem Spielbericht, denn lediglich das Doppel Hambach/Hacker und Schafhauser gaben ein Spiel ab.

Hans Lankes und Willi Schafhauser konnten mit Mühe, aber dennoch in vier Sätzen gewinnen, für Wolfgang Hambach und Ersatzmann Simon Hacker gab es eine knappe Fünfsatzniederlage.Sichere Beute waren die ersten vier Einzelspiele für die Moosburger und somit ging man mit 5:1 in Führung. Die restlichen drei Punkte kamen durch Lankes, Hambach und Hacker zustande.

Für die zweite Mannschaft geht es im Rest der Saison nur noch darum einige Punkte einzufahren, da man weder mit Auf- oder Abstieg was zutun hat.Die Punkte holten Lankes (2), Hambach (2), Schafhauser, Hacker (2) sowie das Doppel Lankes/Schafhauser.

- W. Schafhauer -





 

Knappe Pleite 

21.02.2017: Wiedermal gab es eine knappe Niederlage für die erste Mannschaft, denn das Heimspiel endete mit einem 8:5-Sieg für die Gäste aus Fraunberg.

Martin Jakobi und Jürgen Stampfer gewannen ihr Spiel in fünf Sätzen, während Markus Kasper mit Robert Benker eine Fünfsatzniederlage einstecken musste. In den ersten Einzeln gab es drei Siege für die Gäste, lediglich Kasper behielt gegen Siml die Oberhand. Anschließend konnten Stampfer und wiederum Kasper zwei Moosburger Siege erkämpfen, sodass die letzten Partien eine Entscheidung bringen sollten. Leider konnte nur Kasper seinen dritten Sieg des Abends einfahren, während Jakobi und Benker jeweils knapp verloren und somit die 5:8-Niederlage zustande kam.

 


Die Punkte: Kasper (3), Stampfer und das Doppel Jakobi/Stampfer.

- W. Schafhauser -








Attenkirchen-Wochen mit Licht und Schatten              

18.02.2017: Die Tischtennisspieler der SG Moosburg III haben die "Attenkirchen-Wochen" in der 3. Kreisliga West mit einer ausgeglichenen Bilanz beendet. Nachdem die baboons in der Woche zuvor das Heimspiel gegen die SpVgg Attenkirchen I mit 4:8 verloren hatten (Punkte durch Jochen Kahlert, Alexander Kappen, Rainer Achleitner und das Doppel Kahlert/Kappen), gewannen sie am Freitag mit 8:3 bei der SpVgg Attenkirchen II. Mit diesem Erfolg revanchierten sich die Moosburger für die bittere 5:8-Heimpleite in der Hinrunde.

 

Das Auswärtsspiel  bei der SpVgg Attenkirchen II war zunächst ein Duell auf Augenhöhe. Sowohl die Doppel als auch die ersten beiden Einzelrunden endeten jeweils 1:1. Dann gewannen Jochen Kahlert und Alexander Kappen im vorderen Paarkreuz beide Duelle, ehe es ihnen Olaf Thamm und Rainer Achleitner im hinteren Paarkreuz gleich taten und Kahlert den Sack schließlich zu machte. Kahlert gewann alle drei Einzel, wobei er sich zweimal in teils zähen Fünf-Satz-Matches durchsetzte. Die übrigen Punkte holten Thamm (2), Kappen, Achleitner und das Doppel Kappen/Thamm.

 

Die baboons können jetzt erst einmal kurz durchschnaufen, ehe es am 3. März mit dem Auswärtsspiel  beim Tabellenletzten TTC Allershausen IV weitergeht.

 

- A. Kappen -



 

 

 

Pleite trotz Hacker-Gala

29.01.2017: Zum Rückrundenstart gab es für die vierte Mannschaft eine 5:8-Niederlage bei Isen V.

Für das Doppel Simon Hacker und Michael Schafhauser gab es einen klaren Sieg, und für Ilja Eschke und Patrick Leonbacher gab es eine klare Niederlage. In den Einzeln konnte Hacker wieder einmal überzeugen, denn er gewann alle seine Spiele. Den fünften Moosburger Punkt konnte Schafhauser mit
einem Dreisatzsieg beisteuern.

Die Punkte Hacker 3x, Schafhauser 1x und das Doppel Hacker/Schafhauser.

- W. Schafhauser -




 

Enttäuschendes Remis

29.01.2017: Wieder einmal ersatzgeschwächt, Hans Lankes fehlte, ging es für die zweite Moosburger Tischtennismannschaft am Freitag zum Tabellenvorletzten nach Freising. Der fest eingeplante Sieg endete am Ende mit einem, aus Moosburger Sicht, enttäuschenden Unentschieden.

Den  ersten Doppelerfolg gab es für Wolfgang Hambach und Tino Süßmilch, während Willi Schafhauser und Ersatzmann Peter Graber in vier Sätzen verloren. Anschließend konnte Freising drei Siege verbuchen, lediglich Schafhauser gewann gegen den Routinier Held in drei Sätzen. Im zweiten Durchgang konnten die Moosburger wieder ausgleichen, weil Hambach, Süßmilch und Schafhauser erfolgreich waren, und somit ging es wiedermal in den letzten Partien um die Entscheidung. Graber hatte gegen Arevalo keine Chance, Schafhauser gewann klar gegen Freisings Nummer eins Lichtenegger, Süßmilch setzte sich in drei Sätzen gegen Held durch und Hambach verlor leider unglücklich im fünften Satz gegen Sauer.

Nach diesem Remis stehen die Moosburger im Mittelfeld der dritten Kreisliga und werden in dieser Saison weder mit Auf- oder Abstieg was zutun haben. Die Punkte holten Schafhauser 3x, Süßmilch 2x, Hambach 1x, sowie das Doppel Hambach/Süßmilch.

 - W. Schafhauser -


Deutliche Sache           

23.01.2017: "Da war nicht mehr zu holen", sagte Robert Benker, Mannschaftsführer der SGM I,  nach der Partie gegen den Tabellennachbarn Kranzberg II. Einen deutliche 3:8-Niederlage stand am Ende auf dem Spielbericht.

Lediglich das Doppel Jürgen Stampfer und Martin Jakobi, sowie Markus Kasper und Stampfer im Einzel konnten Moosburger Siege erzielen. Die restliche Spiele gingen relativ klar an die Gäste, wobei Benker bei seiner Fünfsatzniederlage gegen Milas kein Glück hatte. In der ersten Kreiliga belegt die Mannschaft nun den 7. Platz und sollte  demnächst zu Punkten kommen, damit man mit dem Abstieg nichts zutun hat.


- W. Schafhauser -

 





 

Unglücklich verloren

23.01.2017: Am Freitag gab es für die zweite Moosburger Tischtennismannnschaft eine bittere 6:8-Niederlage gegen die zweite Mannschaft aus Mintraching.

Wolfgang Hambach und Tino Süßmilch verloren ihr Doppel im fünften Satz in der Verlängerung, während die beiden Ersatzspieler Alexander Kappen und Simon Hacker in vier Sätzen gewinnen konnten. In den ersten Einzeln gab es zwei Moosburger Siege durch Süßmilch und Hacker und auch in den nächsten Begegnungen gab es je zwei Punkte für Moosburg und für die Gäste. Somit mussten die letzten Spiele des abends eine Entscheidung über Sieg, Unentschieden oder Niederlage bringen. Leider blieb in diesen Spielen nur Süßmilch gegen Schmitt erfolgreich und somit war die knappe und unglückliche Niederlage besiegelt.

Bei den Moosburgern konnten Hacker und Kappen, die Lankes und Schafhauser vertraten, mit insgesamt 4 Siegen überzeugen und auch Süßmilch konnte zwei Einzelerfolge verbuchen. Einen rabenschwarzen Tag erwischte Hambach, der keinen Siege beisteuern konnte.

Am kommenden Freitag beim Gastspiel in Freising sollte der erste Sieg in der Rückrunde zustande kommen.

 - W. Schafhauser -






Last-Minute-Erfolg zum Auftakt               

16.01.2017: Es war ein hart umkämpftes, fast dreistündiges Spiel, in dessen Verlauf es hin und her ging und vieles auf ein Unentschieden hindeutete. Am Ende konnten sich die Tischtennisspieler der SG Moosburg III zum Rückrunden-Auftakt in der 3. Kreisliga West gegen den VfR Haag II in eigener Halle durch drei Sieg in den letzten drei Matches des Abends doch noch mit 8:6 durchsetzen. Die baboons gingen somit als Sieger aus der Halle, obwohl sie insgesamt weniger Sätze und weniger Bälle  als der Gegner gewonnen hatten. Was in Tischtennis-Mannschaftsspielen aber nun mal zählt, sind die gewonnenen Matches, und da hatten die Moosburger die Nase vorne. 

 

 

 

Die Begegnung war von Anfang an ausgeglichen. Sowohl in den Doppeln (1:1) als auch in den folgenden beiden Einzelrunden (jeweils 2:2) lagen beide Teams gleich auf. In der letzten Einzelrunde konnten die baboons dann allerdings drei von vier Matches für sich entscheiden - unter anderem das letzte Spiel des Abends, in dem Rainer Achleitner, der zuvor im Einzel leer ausgegangen war, sich gegen Haags "Zweier" Uli Paucksch im fünften Satz durchsetzte. Den Grundstein für den Erfolg der baboons hatten zuvor Jochen Kahlert, Alexander Kappen und Alfred Oder mit je zwei Einzelerfolgen gelegt. Kappen gewann zudem mit Achleitner das Doppel.


 

 

Die baboons haben jetzt erst mal drei Wochen Pause. Am 3. Februar geht es dann mit dem Heimspiel gegen den TTC Allershausen III weiter.

 

- A. Kappen -

 

Nichts zu holen

16.01.2017: Nichts zu holen gab es für die zweite Moosburger Tischtennismannschaft im ersten Rückrundenspiel gegen die dritte Mannschaft aus Ismaning. Die ASGM II verlor 4:8.

 

 

Hans Lankes und Willi Schafhauser verloren ihr Doppel, ebenso wie Wolfgang Hambach und Tino Süßmilch. In den ersten Einzeln gab es zwei Moosburger Siege durch Lankes gegen Nembach und Süßmilch gewann gegen Kummerow. Auch für die restlichen zwei Siege waren die beiden verantwortlich, wobei Süßmilch gegen Ismanings Nummer eins überraschend im fünften Satz gewinnen konnte und damit einen gelungenen Einstand als Neuzugang hatte. 

Damit war die Niederlage gegen den souveränen Tabellenführer besiegelt und die Moosburger erhoffen sich am kommenden 
Freitag im Heimspiel gegen Mintraching den ersten Sieg einzufahren.

 - W. Schafhauser -







Läuft alles nach Plan               

12.12.2016: Der TTC Allershausen III liegt den Tischtennisspielern der SG Moosburg III einfach nicht. Zum Abschluss der Hinrunde in der 3. Kreisliga West unterlagen die baboons dem Tabellennachbarn auswärts mit 2:8. Mehr als die beiden Einzelsiege durch Jochen Kahlert und Alfred Oder waren nicht drin.

Mit 8:10 Punkten überwintern die Moosburger als Tabellenfünfter auf einem gesicherten Mittelfeldplatz. Das Ziel, auch am Ende der Saison unter den ersten fünf Teams und somit in der oberen Tabellenhälfte zu stehen, ist machbar und realistisch. Das Team liegt also voll im Plan.

- A. Kappen -

 

Im letzten Spiel ein 5:8

12.12.2016: In der 4. Kreisliga Ost belegt die neuformierte 4. Mannschaft zum Jahrsabschluss den vorletzten Platz, wobei das primäre Ziel ist, Erfahrungen bei den  Erwachsenen zu sammeln. Allerdings fehlte der Mannschaft in so manchen Spielen das nötige Glück um mehr Punkte einzufahren.

Im letzten Spiel gab es knappe 5:8-Niederlage in Klettham. Michael Schafhauser und Simon Hacker gewannen ihr Doppel, die restlichen Punkte steuerten Hacker und Liang Zhang mit jeweils zwei Siegen bei.


- W. Schafhauser - 

 

 

Zwei Pleiten zum Abschluss

12.12.2016: Nach Abschluss der Vorrunde in der 3. Kreisliga Ost belegt die zweite Moosburger Tischtennismannschaft mit 9:9 Punkten den 6. Platz. Ersatzgeschwächt wurden die letzten beiden Spiele in Hallbergmoos mit 4:8 und in Erding mit 2:8 verloren, da die Stammkräfte Willi Schafhauser und Stefan Sagstetter verletzungsbedingt ausfielen.

In Hallbergmoos 
spielten Lankes und Hambach das Doppel erfolgreich, während Peter Graber mit Paul Hohmann eine Niederlage kassierten. In den Einzeln gab es noch zwei Siege von Lankes und einen von Hambach. Bei der 2:8 Niederlage konnte auch Lankes nicht antreten und somit war Hambach der einzige Stammspieler und konnte auch einen Sieg erkämpfen. Erfreulicherweise gelang auch Harry Schray ein Sieg im fünften Satz. Paul Hohmann und Konni Betz schlugen sich wacker, konnten aber keinen Punkt beisteuern.

Für die im Januar beginndende Rückrunde steht Sagstetter nicht mehr zur Verfügung, da er aus Moosburg wegzieht. Dafür gibt es mit Tino Süßmilch einen Neuzugang, der früher schon mal in Moosburg gespielt hat und die Mannschaft verstärken wird.

 - W. Schafhauser -





Nichts zu machen              

27.11.2016: In einigen Matches waren die Tischtennispieler der SG Moosburg III nah dran, aber letztlich hatten sie gegen den SC Eching IV, den verlustpunktfreien Tabellenführer der 3. Kreisliga West, dann doch deutlich das Nachsehen. Die baboons verloren das Heimspiel gegen den klaren Favoriten und Aufstiegsaspiranten mit 1:8.

Zu ihrem Leidwesen hatten die Moosburger in den meisten engen Spielen das schlechtere Ende für sich, von insgesamt vier Fünf-Satz-Matches entschieden sie diesmal nur eines für sich. Es war Olaf Thamm, der mit seinem 3:2-Erfolg gegen Sang-Gun Oh den Ehrenpunkt der baboons sicherte.

Wichtiger ist für die SGM III aber das abschließende Hinrundenspiel am Freitag, 9. Dezember, um 20.15 Uhr beim Tabellennachbarn TTC Allershausen III. In dieser Partie rechnen sich die baboons, derzeit Fünfter des Klassements, im Gegensatz zum Eching-Spiel eher Chancen auf den einen oder anderen Punktgewinn aus.

 

 

- A. Kappen -




 

Knapp am Remis vorbei

20.11.2016: Einen Punkt hätte sich die vierte Mannschaft gegen den Tabellendritten in der vierten Kreisliga, Klettham V, redlich verdient, aber leider gab es eine unglückliche 6:8-Niederlage.

Simon Hacker und Michael Schafhauser siegten in fünf Sätzen, zeitgleich gab es für Ilja Eschke und Liang Zhang eine deutliche 0:3 Niederlage. Nach den ersten Einzeln gab es drei Siege für die Gäste, nur Hacker konnte sein Spiel für sich entscheiden. Anschließend gab es zwei Moosburger Siege durch Schafhauser und wiederum Hacker. Mit einem 4:6 Rückstand ging es in die letzten Spiel, wobei Klettham und auch Moosburg  zwei Siege verbuchen konnte, was allerdings die Niederlage bedeutete.

Hacker holte 3 Einzelsiege und war damit an diesem Abend ungeschlagen, Schafhauser gewann zwei Spiele, die beiden konnten auch den sechsten Punkt mit ihrem Doppelsieg verbuchen. Zhang und Eschke hatten in diesem Match leider keinen Erfolg

 

- W. Schafhauser -

 

Bittere Pleite Arbeit            

 

20.11.2016: Die erste Moosburger Tischtennismannschaft hatte sich im Heimspiel gegen Klettham wesentlich mehr erwartet, aber am Ende gab es eine deutliche 2:8-Niederlage.

Am Anfang schien alles nach Plan zu laufen, denn das Doppel Markus Kasper und Robert Benker gewann sein  Spiel, allerdings mussten Martin Jakobi und Jürgen Stampfer eine 1:3-Niederlage einstecken. In den ersten Einzeln gelang lediglich Benker, nach 0:2-Rückstand, noch ein Sieg gegen Schrickel. Somit gingen die Gäste mit 4:2 in Führung. Mehr sollte für die Moosburger nicht mehr herausspringen. Im Duell der Einser verlor Kasper gegen Lösch und auch Jakobi hatte gegen Jühnke das Nachsehen. Die letzten Niederlagen am Abend kassierten Benker chanchenlos gegen Zuther und Stampfer knapp gegen Schrickel.

- W. Schafhauser -

 

 

Hartes Stück Arbeit            

 

 

 

13.11.2016: Nach drei Stunden Spielzeit war es vollbracht, denn mit 8:5 gewann die erste Moosburger Tischtennismannschaft am Freitag in eigener Halle knapp, aber verdient gegen Neufahrn.

Martin Jakobi und Jürgen Stampfer entschieden ihr Doppel klar mit 3:0, während Markus Kasper mit Robert Benker nach harten Kampf und 45 Minuten Spielzeit mit einem 3:2-Sieg von der Platte gingen. Im vorderen Paarkreuz verlor Kasper unglücklich gegen Fürbass und Jakobi hatte keine Chance gegen Wudi. in den nächsten Spielen gab es einen Sieg von Benker gegen Witt und Stampfer besiegte Bock in einem spektakulären Match mit 3:2. Es folgten weitere Siege für die Moosburger, denn Jakobi gewann sein zweites Spiel, Stampfer behielt die Oberhand gegen Witt und Benker konnte Bock niederringen, sodass die Mannschaft mit 7:3 in Führung ging.

Die nächsten beiden Spiele gingen an die Gäste, doch letztendlich konnte Jakobi mit seinem Sieg gegen Witt den Sack für die Moosburger zumachen. Am Ende gab es für das Team zwei wichtige Punkte in der ersten  Kreisliga, um den Abstand zu den Abstiegsplätzen zu vergrößern.

Die Punkte holten Jakobi 2x, Benker 2x, Stampfer 2x sowie die beiden Doppel.
 
 - W. Schafhauser -







Überraschend deutlich               

13.11.2016: Die Tischtennisspieler der SG Moosburg III haben in der 3. Kreisliga West einen wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt gemacht, der auch in dieser Saison das oberste Ziel ist, wenngleich die SGM III mit den hinteren Plätzen bislang nichts zu tun hat. Die baboons bezwangen unter der Woche den VfR Haag II, mit dem sie sich in der Vergangenheit schon einige enge Duelle geliefert hatten, überraschend deutlich mit 8:1.


Den Moosburgern kam zu Gute, dass sie diesmal in den engen Matches meist das bessere Ende für sich hatten, sie gewannen drei der vier Fünf-Satz-Spiele des Abends. So auch gleich zu Beginn ein Doppel, in dem sich Alexander Kappen und Peter Graber hauchdünn mit 12:10 im Entscheidungsdurchgang durchsetzten. Jochen Kahlert und Alfred Oder gewannen ihr Doppel klar mit 3:0. Im Einzel steuerten Kahlert, Kappen und Oder je zwei Einzelsiege bei. Kahlert bog dabei einmal sogar einen 0:2-Rückstand noch um, während Kappen einen 2:0-Vorsprung verspielte und im "Fünften" dann doch die Nase vorne hatte. Äußerst souverän agierte Alfred Oder, der bei seinen zwei 3:0-Erfolgen nichts anbrennen ließ. Rainer Achleitner, der nur im Einzel zum Einsatz kam, verlor sein einziges Match unglücklich mit 2:3 Sätzen.

Nach einer kleinen Verschnaufpause geht es für die baboons am Freitag, 25. November, um 20.15 Uhr mit dem Heimspiel gegen den Aufstiegskandidaten SC Eching IV weiter. 
 

 

 

 

- A. Kappen -


 



 

Rote Laterne abgegeben

31.10.2016: Mit dem ersten Erfolg für die vierte Mannschaft beim Gastspiel in Bockhorn haben die Moosburger den letzten Tabellenplatz in der 4. Kreisliga verlassen. Die Moosburger gewannen 8:2.

Michael Schafhauser und Liang Zhang gewannen ihr Doppel klar in drei Sätzen und für Ilja Eschke und Patrick Leonbacher gab es einen kampflosen Sieg, da die Gastgeber nur mit drei Mann antraten und somit kein zweites Doppel aufstellen konnten. In den Einzeln gab es zwei Niederlagen durch Zhang und Schafhauser jeweils gegen die Nummer eins der Bockhorner. Eschke und Leonbacher konnten ihre Spiele gegen Struss gewinnen und auch Zhang sowie Schafhauser gestalteten ihre zweiten Partien erfolgreich.


Letztendlich gewann jeder ein Einzel und auch das erwähnte Doppel, die restlichen Punkte zum 8:2-Erfolg gingen kampflos an die Moosburger.


- W. Schafhauser - 



 

Mal hü, mal hott

31.10.2016: Der FC Bayern brauchte drei Tage für sein Pokal- und Punktspiel gegen Augsburg, die zweite Moosburger Mannschaft erledigte seine beiden Aufgaben gegen Ismanning kombiniert am Freitag - mit untreschiedlichem Erfolg: Im Pokal schied die SGM II aus, im Ligaspiel gewann sie.

Um 19.30 Uhr begann man mit der dritten Pokal-Runde und kämpfte um den Einzug in das Viertelfinale. Leider hatte Hans Lankes in dieser Begegnung einen rabenschwarzen Tag und musste sich in seinen drei Spielen geschlagen geben. Damit waren die Siegchancen für die Moosburger sehr gering. Wolfgang Hambach konnte zwei Siege verbuchen und Willi Schafhauser gelang ein Erfolg und somit ist auch die letzte Moosburger Mannschaft aus dem Pokelwettbewerb ausgeschieden. Am Ende stand es 3:5.

Gleich im Anschluss ging es im Ligaspiel um zwei wichtige Punkte in der 3. Kreisliga und der Anfang verlief unglücklich, da beide Doppel verloren wurden. Lankes/Schafhauser unterlagen überraschend während Hambach mit Ersatzmann Alfred Oder in knappen drei Sätzen als Verlierer vom Tisch gingen. Doch das Blatt wendete sich, weil die darauffolgenden fünf Einzel mit Moosburger Siegenendeten. Erstaunlicherweise gewann Lankes, der vorher alles verloren hatte, alle seine Spiele, auch Hambach gewann zwei Spiele und die restlichen Punkte holten Oder mit zwei Siegen und Schafhauser steuerte einen Punkt bei. Mit diesem 8:5-Sieg wurde der zweite Platz in der Liga gefestigt, denn die Moosburger bestreiten das nächste Punktspiel erst am 23.11. in Mintraching.
 
 - W. Schafhauser -





 

Nah dran am ersten Sieg

24.10.2016: Äußerst knapp verpasste die vierte Mannschaft ihren ersten Punktgewinn in der 4. Kreisliga. Sie verlor 6:8.

Beide Doppel gingen mit jeweils 0:3 verloren und auch in den ersten Einzeln gingen drei Siege an die Gäste, lediglich Simon Hacker konnte einen Sieg einfahren. Beim Zwischenstand von 1:5 schien es eine klare Niederlage zu geben. Das Blatt wendete sich durch Siege von Hacker, Michael Schafhauser und Liang Zhang und somit keimte wieder Hoffnung auf. Als dann auch noch Hacker seinen dritten Sieg verbuchte und Schafhauser sein zweites Spiel gewann, war man guter Dinge ein Remis zu erspiele Mannschaft weiter auf den ersten Sieg in dieser Saison


Punkte: Hacker 3x, Schafhauser 2x, Zhang 1x


- W. Schafhauser - 

 

Knapper Erfolg

24.10.2016: Den nächsten Sieg für die "Zweite" gab es am Freitag gegen Freising V, der eigentlich laut Tabellenstand höher ausfallen sollte. So endete die Partie aber "nur" 8:5.

Hans Lankes und Willi Schafhauser gewannen klar in drei Sätzen und Wolfgang Hambach mit Stefan Sagstetter verloren in drei Sätzen. In den ersten Spielen gab drei Erfolge durch Lankes, Hambach und Sagstetter. Anschliessend konnten sich Schafhauser und wiederum Lankes in die siegerliste eintragen. Die entscheidenden Punkte holten schlussendlich Hambach und der überaus erfolgreiche Lankes, der alle seine Spiele gewinnen konnte. Die Mannschaft belegt den zweiten Platz in der dritten Kreisliga.

Lankes 3x, Hambach 2x, Schafhauser 1x, Sagstetter 1x sowie das Doppel Lankes/Schafhauser 


 - W. Schafhauser -

 

Niederlagen in Liga und Pokal            

 

24.10.2016: Ersatzgeschwächt, da Martin Jakobi fehlte, ging es für die SGM I am Donnerstag zum Punktspiel in der 1. Kreisliga nach Kranzberg. Am Ende stand eine 5:8-Pleite.

Jürgen Stampfer mit Ersatzmann Wolfgang Hambach verloren ihr Doppel klar, während Robert Benker mit Markus Kasper knapp in fünf Sätzen unterlagen. In den ersten Einzeln gab es Erfolge für Kasper und Hambach, Stampfer und Benker wurden jeweils im fünften Satz geschlagen. Im zweiten Durchgang konnte wiederum Kasper punkten und auch Benker gelang ein Sieg. In den letzten Spielen gab es ein dramatisches Match von Kasper gegen Milas, das für den Kranzberger glücklich endete, dafür siegte Stampfer gegen die Nummer eins Oberthür überraschend. Hambachs knappe Niederlage hätte für die Moosburger ein Unentschieden bedeutet, weil im letzten Spiel Benker mit 3:2 gewann, was allerdings keine Rolle mehr spielte, somit kam die 5:8 Niederlage zustande.

Die Punkte holten Kasper 2x, Benker 1x, Stampfer 1x und Hambach 1x

 

Am Montag empfingen die Moosburger die Gäste aus Klettham zum Pokalspiel. Schnelle Rückstände zum 0:2 und zum 1:4 konnten schliesslich nicht aufgeholt werden, da Jakobi einen unglücklichen Tag mit drei Niederlagen hatte. Auch Benker war zweimal unterlegen, lediglich Kasper konnte die zwei Moosburger Siege einfahren.

In den letzten Jahren waren die Moosburger immer in der Endrunde vertreten, diesesmal war in der zweiten Runde Endstation.

 

 

 


 - W. Schafhauser -

 

 

 

 

 

 






Kein Land gesehen               

23.10.2016: Die Überraschung, mit der ohnehin keiner gerechnet hatte, ist ausgeblieben: Die Tischtennisspieler der SG Moosburg III haben die Auswärtspartie in der 3. Kreisliga West beim Aufstiegskandidaten SV Hohenkammer mit 1:8 verloren.

Ohne die etatmäßigen Nummern eins und drei, Jochen Kahlert und Olaf Thamm, standen die baboons in diesem Spiel auf verlorenem Posten, auch wenn Hohenkammer ebenfalls nicht in Bestbesetzung antrat und auf seine Nummer zwei verzichten musste. Den einzigen Moosburger Punkt verbuchten gleich zu Beginn Alexander Kappen und Alfred Oder, die seit vielen Jahren zum ersten mal wieder gemeinsam an die Platte gingen, ihre Gegner beim klaren 3:0-Erfolg aber trotzdem klar dominierten. Wesentlich schlechter lief es in den Einzeln, in denen die baboons lediglich noch vier Satzgewinne verbuchten. Am knappsten an einem Matchgewinn dran war Rainer Achleitner, der sich erst im fünften Satz geschlagen geben musste.

Nun haben die Moosburger erst einmal ein bisschen Zeit zum Durchschnaufen, ehe es am 8. November mit dem Auswärtsspiel beim VfR Haag II weitergeht.

 

 

- A. Kappen -

Liga-Remis und Pokal-Sieg

17.10.2016: Am Freitag spielte die zweite Moosburger Tischtennismannschaft zuhause gegen Klettham III. Die spannende Partie endete 7:7.

Lankes und Schafhauser gewannen ihr Doppel knapp im fünften Satz, zeitgleich konnten auch Hambach mit Sagstetter in vier Sätzen gewinnen. Darauffolgend gab es zwei Niederlagen von Lankes und Hambach, alllerdings konnten anschliessend Schafhauser und auch Sagstetter den Vorsprung wieder herstellen. In den zweiten Einzeln konnten Lankes und Hambach einen Sieg verbuchen, sodass es einen Zwischenstand von 6:2 für die Moosburger gab und somit ein Sieg nahestand. Allerdings kam es unerwartet anders, weil Lankes gegen Kletthams Nummer drei überraschend unterlag, schafhauser gegen die nummer eins keine chance hatte und nur noch Hambach zu einem Sieg kam.

Letztendlich war dies ein gerechtes Remis, wobei die Moosburger bei einer 6:2 Führung das Match für sich entscheiden sollten.

Die Punkte holtenLankes 1x, Hambach 2x, Schafhauser 1x, Sagstetter 1x, sowie die beiden Doppel.

 

Am Montag ging es für die Mannschaft zum Pokalspiel in der zweiten Runde nach Garching und es gab einen überraschend deutlichen 5:1-Sieg. Noch bei der Hinfahrt diskutierte man über eine taktische Aufstellung, da man von einem knappe Ergebnis ausging. Letztendlich kam der Erfolg durch zwei Siege von Hambach, zwei Erfolge von Sagstetter und einem Sieg von schafhauser dann schnell zustande. Nun  warten die Moosburger gespannt auf die Auslosung für die dritte Runde.

 

 

 - W. Schafhauser -





Dumm gelaufen               

17.10.2016: Die Tischtennisspieler der SG Moosburg III haben das Heimspiel in der 3. Kreisliga West gegen die SpVgg Attenkirchen II nach fast dreistündigem Kampf mit 4:8 verloren. Die Pleite war ein bisserl unglücklich und vor allem unnötig, blickt man etwa auf die Partien von Kapitän Alexander Kappen, der zweimal im fünften Satz verlor. Alle ausgespielten Bälle aus sämtlichen zwölf Matches zusammengenommen, hatten die baboons sogar mit 478:470 die Nase vorne.

 

 

Das erste Paarkreuz mit Jochen Kahlert (1:2 Siege) und Kappen (0:2) lief dieses Mal nicht ganz rund und gewann von fünf gespielten Matches nur eines. Mit ausschlaggebend war, dass die baboons eingangs gleich beide Doppel verloren, insgesamt vier von fünf Fünf-Satz-Spielen verloren und dabei mehrere Matchbälle vergaben. Die weiteren Punkte für die Moosburger holten Alfred Oder (2:1 Siege) und Rainer (1:1) Achleitner, die im hinteren Paarkreuz einen guten Job machten. 

 

 

- A. Kappen -

Zwei Siege

12.10.2016: Zwei Siege hat die SGM II in der 3. Kreisliga Ost gegen Frauenberg II (8:5) und bei Wartenberg III (8:1) eingefahren.

Im ersten Heimspiel der Saison siegte die zweite Moosburger Tischtennismannschaft am Freitag verdient gegen Fraunberg III. Hans Lankes und Willi Schafhauser gewannen ihr Doppel mit 3:1, während Wolfgang Hambach und Stefan Sagstetter 0:3 unterlagen. In den ersten Einzeln siegte Lankes, Hambach verlor knapp im fünften Satz, Schafhauser siegte ohne Satzverlust und für Sagstetter gab es eine klare 0:3-Niederlage. Somit kam der Zwischenstand von 3:3 zustande. Im nächsten Durchgang gelangen den Moosburgern drei Siege, die Hambach, Schafhauser und Sagstetter holten. In den Schlusspartien holten Lankes und wiederum Hambach die Punkte zum letztendlich sicheren 8:5-Endstand.

Die Punkte holten Lankes, Hambach, Schafhauser (je 2), Sagstetter und das Doppel Lankes/Schafhauser.

 

Einen souveränen 8:1-Sieg gab es am Montag beim Gastspiel in Wartenberg. Schon in den Doppeln zeichnete sich der deutliche Sieg ab, weil beide Spiele klar gewonnen wurden. Anschließend musste Hambach gegen Staab über fünf Sätze gehen, während Lankes gegen Sauerzweig, Schafhauser gegen Knote und Sagstetter gegen Kelnhofer jeweils mit 3:1 als Sieger vom Tisch gingen. Den Ehrenpunkt für Wartenberg holte Sauerzweig in der Partie gegen Hambach. Letztendlich war es Schafhauser vorbehalten, den achten Punkt für die Moosburger zu holen.


Die Punkte: Lankes (2), Hambach, Schafhauser (2), Sagstetter sowie die beiden Doppel.

 

Am kommenden Freitag geht es im Heimspiel gegen Klettham III weiter. Mit einem Sieg können sich die Moosburger im oberen Drittel der 3. Kreisliga ost festsetzen

 

 

 - W. Schafhauser -



Erneute Pleiten

12.10.2016: Auch im Spiel gegen den TSV Isen IV gab es für die vierte Mannschaft der SGM eine derbe 1:8-Niederlage. Lediglich Neuzugang Simon Hacker gelang der Moosburger Ehrenpunkt, während Liang Zhang, Michael Schafhauser und Ilja Eschke leer ausgingen.

Am Montag musste man gegen Freising II im Pokalspiel antreten, und die Freisinger aus der ersten Kreisliga wurden ihrer Favoritenrolle mit einem 5:0 Sieg gerecht. Die junge vierte Mannschaft hat am Freitag auswärts in Klettham erneut die Möglichkeit, zu Punkten zu kommen.
- W. Schafhauser - 






Hoch verloren und noch höher gewonnen               

09.10.2016: Die Tischtennisspieler der SG Moosburg III haben die "Englische Woche" in der 3. Kreisliga West mit drei Begegnungen innerhalb von acht Tagen erfolgreich zu Ende gebracht. Nachdem sich die baboons drei Tage zuvor bei der SpVgg Attenkirchen die nicht unerwartete, aber unnötig hohe 1:8-Niederlage abgeholt hatten, erteilten sie am Freitag in heimischer Halle dem TTC Garching IV mit einem 8:0-Sieg die Höchststrafen.

 

In Attenkirchen mussten die Moosburger abermals auf ihre etatmäßige Nummer eins, Jochen Kahlert, verzichten. Dafür war Olaf Thamm wieder an Bord. Ebenso Rainer Achleitner, der sein Saisondebüt gab. Nach den Doppeln lagen die baboons 0:2 zurück und hatten dabei Pech, dass Alexander Kappen und Rainer Achleitner im fünften Satz das Nachsehen hatten. Ebenso wie danach Olaf Thamm im Einzel, der Eduard Rieder mit 12:14 im Entscheidungsdurchgang unterlag. Der einzige Moosburger Sieg des Tages gelang Kapitän Alexander Kappen, der sich mit 3:1 gegen Jean-Marie Behr durchsetzte.

 

Beim klaren 8:0-Erfolg gegen den - allerdings ersatzgeschwächten - Aufsteiger TTC Garching IV hatten die baboons dann alles im Griff. Die Moosburger, diesmal wieder mit Kahlert für Thamm im Team, dominierten die Partie vom Start weg. Nach den Doppelerfolgen von Oder/Kahlert und Kappen/Achleitner trugen sich im Einzel Kahlert, Kappen (je 2), Oder und Achleitner in die Siegerliste ein.

- A. Kappen -






Platz an der Sonne              

02.10.2016: Die SG Moosburg III ist mit zwei Siegen in die neue Saison in der 3. Kreisliga West gestartet und steht nach zwei Spieltagen etwas überraschend an der Tabellenspitze. Nach dem 8:2 beim Absteiger aus der 2. Kreisliga, dem TSV Neufahrn II (Punkte durch Alexander Kappen, Olaf Thamm, Alfred Oder [je2], Peter Graber und Thamm/Oder), gewannen die baboons auch zu Hause gegen den TTC Allershausen IV klar mit 8:1.

Gegen Allershausen lag die SGM III von Anfang an vorne, nach den Doppeln führte sie durch die Erfolge von Kahlert/Oder und Kappen/Graber mit 2:0. Danach gaben sich die baboons keine Blöße mehr und mussten lediglich die knappe Fünf-Satz-Niederlage durch Peter Graber hinnehmen. In allen anderen Matches gingen sie als Sieger von der Platte. Die erstmals in dieser Saison eingesetzte Nummer eins, Jochen Kahlert, feierte ebenso zwei Einzelerfolge wie Alexander Kappen und Alfred Oder.

Am Dienstag (4.10.16) geht es mit dem Auswärtspiel bei der SpVgg Attenkirchen weiter (20.15 Uhr). In dieser Partie sind die baboons trotz Tabellenführung klarer Außenseiter.

- A. Kappen -

Erste Erfahrungen sammeln

02.10.2016: Für die neuformierte vierte Mannschaft geht es in dieser Saison vor allen Dingen darum, Erfahrungen bei den Erwachsenen zu sammeln, da die Mannschaft zu größten Teilen aus jungen Spieler besteht.

Im Heimspiel gegen Fraunberg IV gab es, wie auch im Auswärtsspiel bei Erding, eine klare 1:8-Niederlage. Den Punkt holte jeweils Liang Zhang in seinen Einzeln, während Michael Schafhauser, Patrick Leonbacher und Ilja Eschke Niederlagen einstecken mussten.


Im nächsten Spiel, am Freitag zuhause gegen Isen, versucht die junge Truppe die ersten Punkte einzufahren.
- W. Schafhauser -

 

Unerwartet klare Niederlage

02.10.2016: Zum Saisonauftakt in der dritten Kreisliga Ost ging es für die zweite Moosburger Tischtennismannschaft zum TSV Ismanning III und hierbei musste man eine überraschend klare 2:8-Niederlage hinnehmen.

Beide Doppel, Hans Lankes/Willi Schafhauser und Wolfgang Hambach mit Stefan Sagstetter verloren jeweils mit 0:3. Hoffnung keimte nach den ersten Einzeln auf, da Hambach und Lankes gewannen und somit zum 2:2 ausgleichen konnten. Allerdings wurde in den anschliessenden Partien diese Hoffnung gnadenlos zerschmettert, weil für die Moosburger kein Sieg mehr zustande kam.

Am Freitag geht es im ersten Heimspiel gegen Fraunberg und die Mannschaft erhofft sich in der Partie ein besseres Ergebnis.
 - W. Schafhauser -

 

Durchwachsener Saisonstart           

 

02.010.2016: In der 1. Kreisliga konnte von der SGM I ein Sieg erreicht werden  mussten aber auch zwei Niederlagen eingesteckt werden. Gegen den TTC Allershausen konnte zum Auftakt der Saison zu Hause mit 8.4 gewonnen werden. Die Gäste mussten ersatzgeschwächt antreten. Das Doppel Kasper/Benker konnte das Spiel gewinnen, während Jakobi/Stampfer sich geschlagen geben mussten. Die Punkte für Moosburg holten in den Einzeln Kasper (2), Jakobi (2), Benker (2) und Stampfer (1). Damit konnte zum Auftakt ein wichtiger Sieg in der schweren 1. Kreisliga erreicht werden.

 

Im zweiten Siel war auswärts beim TTC Garching nichts zu holen. Der Aufsteiger konnte sich mit 8:2 durchsetzen. Gleich zu Beginn des Spiels gingen beide Doppel verloren. Kasper/Benker konnten ebenso wie Jakobi/Hambach nicht gewinnen. Auch in den Einzeln lief es nicht besser. Lediglich Kasper und Benker konnten ein Einzel für sich entscheiden.

 

Im Derby gegen den TTC Freising II musste eine knappe Niederlage eingesteckt werden. Dieses Spiel ging mit 8:5 verloren.

Während Kasper/Benker ihr Doppel gegen Bauer/Zollner verloren haben, konnten Jakobi/Stampfer gegen Seidl/Pfleger in vier Sätzen gewinnen. In den Einzeln verlor Kasper „traditionell“ gegen Bauer in vier Sätzen. Jakobi musste sich anschließend gegen Seidl in fünf Sätzen knapp geschlagen geben. Den ersten Punkt für Moosburg in den Einzeln holte Benker gegen Zollner, während Stampfer gegen Pfleger verlor. In der Partie „Noppe“ gegen „Noppe“ konnte sich Kasper gegen die Nummer 1 von Freising Seidl in fünf Sätzen durchsetzen. Jakobi und Benker konnten die anschließenden Partien nicht für sich entscheiden. Die folgenden Partien waren alle äußerst knapp. Hier konnten lediglich noch Stampfer gegen Zollner und Kasper gegen Pfleger einen Erfolg verbuchen. Mit etwas mehr Glück wäre gegen Freising in Punkt möglich gewesen. Die erste Mannschaft nimmt nach den ersten drei Spielen einen Platz im Mittelfeld der Tabelle ein.

 

Im Pokal konnte sich die erste Mannschaft bei Klettham 3 mit 5:1 durchsetzen. Die Punkte holten für Moosburg Kasper (2), Benker (2) und Hambach (1). In der nächsten Runde trifft Moosburg dann auf die erste Mannschaft von Klettham. Hier gab es in den letzten Jahren bereits packende Spiele.
 - M. Kasper -

 

 

 

 


 
  Inhalt
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  Saison 2016/17 - Wer spielt wo?
Herren I (1. Kreisliga)

Herren II (3. Kreisliga Ost)

Herren III (3. Kreisliga West)

Herren IV (4. Kreisliga Ost)
  Facebook Like-Button
  Werbung
  Trainingszeiten
Erwachsene:
- Montag, 20 bis 22 Uhr
- Freitag, 20 bis 22 Uhr

Jugend:
- Mittwoch, 18.30 bis 20 Uhr
- Freitag, 17 bis 20 Uhr

(alle Trainingseinheiten finden in der Dreifachturnhalle an der Albinstraße statt)
Heute waren schon 14 Besucher (31 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=